Ben Sherman, frisch von der Polizeischule, erschießt gleich am seinem ersten Arbeitstag einen anderen Menschen. So beginnt die Pilotfolge von “Southland” und der weitere Verlauf der Episode erzählt, wie es zu der Situation gekommen ist. Dabei sitzt der Zuschauer praktisch mit im Streifenwagen bei den Patrouillen durch die Straßen von Los Angeles, erfährt aus der Perspektive des Polizeineulings den Arbeitsalltag in einer Stadt, in der sich 9800 Polizisten um vier Millionen Menschen kümmern müssen. Der Zuschauer hat dabei keinen Wissensvorsprung, er weiß genauso wenig wie die beiden Polizisten, was die nächste Situation bereithält und muss genauso bei der Sache bleiben, um den Geschehnissen folgen zu können.

Southland

Realistisch gefilmt, teils mit körnigen Bildern und holperig mit Handkamera aufgenommen erzählt “Southland” sehr gut recherchierte Geschichten mit einer Bandbreite von Ehekrach über Autodiebstahl und Überfälle bis Mord.

Auch wenn die Dialoge zu wünschen übrig lassen, besticht “Southland” mit glaubhaften Charakteren und überzeugender Darstellung. Insbesondere Regina King als Detective Lydia Adams, die gemeinsam mit Clarke (Tom Everett Scott) für die Vermisstenfälle und Tötungsdelikte zuständig ist und der Veteran John Cooper (Michael Cudlitz), der gemeinsam mit dem Neuling Ben Sherman (Ben McKenzie) Streife fährt und der trotz seines Zynismus seinen Job immer noch engagiert mit Leib und Seele ausübt, sind die Ohnmacht und Frustration immer wieder anzumerken.

Es geht weniger um einen “Fall der Woche”, auch nicht um Schwarz oder Weiß, sondern um die vielen Grautöne dazwischen und um Menschen, die in Sekundenbruchteilen eine Lage einschätzen und oft genug genau so schnell auf eine Situationsänderung reagieren müssen, eine Fehleinschätzung kann fatale Konsequenzen haben.

Southland

Cooper zeigt dem Neuling, wo es langgeht

Schwer nachzuvollziehen, warum diese wirklich sehenswerte Polizeiserie so lange dem deutschen Fernsehpublikum vorenthalten wurde – in den USA wird bereits die 5. Staffel gedreht – aber zum Glück hat sich kabel 1 der Sache angenommen und zeigt “Southland” ab dem 28. August 2012 immer dienstags um 23:15 Uhr.

Die ersten beiden Staffeln, die insgesamt 13 Folgen umfassen, gibt es schon seit November 2011 in Deutschland als DVD zu kaufen.

Update: Ab dem 29. November 2013 führt kabel 1 die 4. Staffel von “Southland” weiter.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.