Mit “Django Unchained” verpflanzt Quentin Tarantino das Nibelungenlied in den Wilden Westen. Der Kultregisseur thematisiert die Sklaverei in den Südstaaten der USA, kurz vor Beginn des Sezessionskrieges, und sorgte damit für Unruhe bei der amerikanischen Öffentlichkeit, die diesen dunklen Punkt ihrer Vergangenheit lieber ausblendet. Bei einer Pressekonferenz sagte Tarantino, er habe in der Schule mehr über den Goldrausch gelernt als über die Sklaverei. Aber auch wenn er die Grausamkeiten der Sklaverei plastisch darstellt, in “Django Unchained” geht es letzten Endes um das, was alle Tarantino-Filme bestimmt: Um Rache.

Django_Unchained_Banner Diesen Beitrag weiterlesen »

Grauenhaftes hat sich zugetragen im “House at the End of the Street”, in dem die 13jährige Carrie Ann eines Nachts ihre Eltern brutal ermordet hat. Das erfährt Elissa (Jennifer Lawrence) aber erst nach dem Einzug mit ihrer Mutter Sarah (Elizabeth Shue) ins Nachbarhaus. Sie entdecken, dass in dem Gruselhaus immer noch der Sohn der Familie, Ryan (Max Thieriot) wohnt, der in der Mordnacht angeblich nicht zu Hause gewesen ist. Elissa entwickelt ein Interesse an dem zurückhaltenden Eigenbrötler und freundet sich mit ihm an, stellt aber bald fest, dass der Alptraum in dem Haus noch nicht vorüber ist. House-at-the-end-of-the-street-banner Diesen Beitrag weiterlesen »

Wer sich bei “Brothers Grimm” eine verfilmte Biografie der Gebrüder Grimm vorstellt, liegt leider falsch. Das Leben der echten Brüder hatte mit denen aus dem Film nicht viel gemein, der Filmtitel bezieht sich eher auf die Figuren aus den Grimms Märchen, die in “Brothers Grimm” paradieren.Brothers_Grimm_Wald Diesen Beitrag weiterlesen »

“Shadow of the Vampire” erzählt ein fiktionales “Making of” des deutschen Stummfilm-Klassikers “Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens”, dessen Regisseur Friedrich Wilhelm Murnau – gespielt von John Malkovich – das Ziel hat, den realistischsten Vampirfilm aller Zeiten zu drehen. Dazu engagiert er einen echten Vampir, der der Belegschaft als Schauspieler “Max Schreck” (Willem Dafoe) vorgestellt wird.

Shadow_of_the_Vampire_banner Diesen Beitrag weiterlesen »

Wer auch immer sich ausgedacht hat, den Originaltitel “Deadfall” für den deutschen Markt in “Cold Blood – Kein Ausweg. Keine Gnade.” zu ändern, muss kalten Blutes sein. Mächtig kalt wird es aber auch beim Anblick der Schneemassen in “Cold Blood – Kein Ausweg. Keine Gnade.”. Das Wetter an sich ist eine Gefahr und zwingt die Charaktere zu schicksalhaften Entscheidungen und Handlungen.

Cold Blood_Banner Diesen Beitrag weiterlesen »

“The Others” fesselt in klassischer Weise mit Horror und Suspense. Ein unheimlicher Thriller mit mehr als einem Gänsehautmoment.

The_Others_Banner Diesen Beitrag weiterlesen »

Mit “Looper” legt Independent-Regisseur Rian Johnson einen Science Fiction vor, der mehr Wert auf Handlung und Charaktere legt als auf sinnentleerte Action und Hochglanzoptik.

Looper_Banner Diesen Beitrag weiterlesen »

“Inception” bedeutet im Kontext dieses Films die Einpflanzung einer Idee in ein fremdes Gehirn mit dem Ziel, dass derjenige diesen Gedanken für seinen eigenen hält. Normalerweise funktioniert der Job von Dom Cobb (Leonardo DiCaprio) genau umgekehrt: Er ist Spezialist dafür, anderen ihre Ideen aus dem Kopf zu stehlen, indem er in die Träume anderer Menschen eindringt.

Inception Diesen Beitrag weiterlesen »

Wer sich im Internet nach Informationen zu “The Cabin in the Woods” umschaut, stolpert gleich über die ganzen Spoilerwarnungen. Bloß nicht lesen, bevor man den Film gesehen hat! Am besten überhaupt nichts über “The Cabin in the Woods” lesen, bevor man den Film gesehen hat. Jedes Fitzelchen an Information könnte den Spaß an dem Film verderben. The Cabin in the Woods

Diesen Beitrag weiterlesen »

“Showgirls” war gestern, jetzt werden die Frauen mit freizügigen Tanzeinlagen bespaßt. Und natürlich darf ein Blick hinter die Kulissen und auf die Einzelschicksale nicht fehlen. Channing Tatum ist Michael “Magic Mike” Lane, der von einem Geschäft für selbstgebaute Design-Möbel träumt und mehrere Jobs hat, um sich das Geld dafür zusammenzusparen. Bei seiner Arbeit als Dachdecker lernt er den 19jährigen Collegeabbrecher Adam (Alex Pettyfer) kennen. Abends beim Streifzug durch das Nachtleben von Tampa trifft Adam wieder auf Mike, mit dem er an jedem Türsteher vorbeikommt und die besten Frauen aufreißt, die von Mike zu einer Show im Club “Xquisite” eingeladen werden.

Magic Mike Diesen Beitrag weiterlesen »