Die BBC-Serie “Sherlock” verfrachtet den Meisterdetektiv aus der viktorianischen Ära in das Technologie-Zeitalter der Gegenwart und entstaubt so den britischen Klassiker. Das muss nicht immer funktionieren, dafür gibt es Beispiele, aber “Sherlock” beweist, dass auch alte Figuren im neuen Gewand sehr schön anzusehen sein können.

Sherlock_Serie

Diesen Beitrag weiterlesen »

Anfang der 1980er Jahre mischte eine Clique aufstrebender Jungschauspieler Hollywood auf, deren Mitglieder nicht nur beruflich miteinander zu tun hatten, sondern auch privat befreundet und teilweise untereinander liiert waren. Der Journalist David Blum nannte 1985 in seiner bissigen Titelgeschichte im “New York Magazine” die Gruppe aus Nachwuchs-Filmstars wenig schmeichelhaft “Brat Pack” (Brat = verwöhntes Gör), in Anlehnung an das berüchtigte “Rat Pack” aus den 60ern, einer Clique um Frank Sinatra, Sammy Davis jr. und Dean Martin. Blum skizzierte in seiner Story die neuen Hoffnungsträger Hollywoods als verzogene Rotzlöffel, denen zu viel Erfolg, Geld und Ruhm in kurzer Zeit zu Kopf gestiegen waren. Einige behaupteten später, dass dieser Artikel ihre Karriere zerstört oder zumindest ernsthaft beschädigt hat. Die Outsider Diesen Beitrag weiterlesen »

Was hat sich die Produktionsfirma dabei nur gedacht? Der Titel “The Good Wife”, vom deutschen Sender verkürzt auf das nicht eben ansprechendere “Good Wife”, klingt nach Opfer, nach selbst fabrizierten Wohlstandsproblemen und kitschigem Drama. Dabei ist “Good Wife” eine richtig gute Anwaltserie.Good_Wife Diesen Beitrag weiterlesen »

“Ich bin der Doktor!” “Doktor wer?” – so in etwa läuft es ab, wenn sich Doctor Who irgendwo vorstellt. Dabei kennt ihn zumindest in Großbritannien jedes Kind, weltweit ist sein Bekanntheitsgrad höher denn je und der Doktor hat sich zu einem echten Kultcharakter entwickelt. Die Serie über die Abenteuer des Zeitreisenden wurde zum ersten Mal am 23. November 1963 ausgestrahlt und feiert somit ihr 50. Jubiläum. DoctorWho Diesen Beitrag weiterlesen »

Ein ehemaliger FBI-Agent als gebrochener Held mit Alkohol- und Herzproblemen und ein berüchtigter Serienkiller mit einer Vorliebe für Edgar Allen Poe als Antagonist liefern sich in “The Following” den ewigen Kampf von Gut gegen Böse. 2004 hat Ryan Hardy (Kevin Bacon) den mordenden Literaturprofessor Joe Carroll (James Purefoy) zur Strecke gebracht und leckt sich Jahre später noch die Wunden, als Carroll aus dem Gefängnis ausbricht und Hardy die Jagd erneut aufnehmen muss. TheFollowing_Banner Diesen Beitrag weiterlesen »

Zwei sehr unterschiedliche Brüder befreien in “Supernatural” die Erde von allem Bösen, was auf der Erde kreucht und fleucht. Leider sind die Jungs nur für die inhumanen Formen des Bösen zuständig, wie Dämonen oder Monster und eben alles, was übersinnlich ist.

Supernatural_Banner Diesen Beitrag weiterlesen »

Bevor “The Mentalist” Patrick Jane (Simon Baker) Berater bei der Polizei wurde, war er ein Scharlatan. Einer, der gutes Geld damit verdiente, die Leute von seinen übernatürlichen Kräften zu überzeugen und ihnen weismachte, Kontakt zum Jenseits aufnehmen zu können. Als er sich in einer TV-Show damit brüstete, die Fähigkeiten dazu zu haben, den Serienkiller “Red John” zu überführen, musste er seine Prahlerei anschließend bitter bereuen. Um dem Angeber eine Lektion zu erteilen, brachte “Red John” Janes Frau und seine kleine Tochter um, nicht ohne dem angeblichen Hellseher eine Notiz und sein berüchtigtes Erkennungsmerkmal zu hinterlassen: Ein Smiley an der Wand, gemalt aus dem Blut der Opfer.The Mentalist_Smiley Diesen Beitrag weiterlesen »

Angesichts der alljährlichen Gedächtnisfeier einer Auferstehung ist es an der Zeit, sich mit einem mythischen Geschöpf zu befassen, zu dessen wesentlichen Merkmalen es gehört, von den Toten auferstanden zu sein. Vampire spielen seit Menschengedenken eine wichtige Rolle in Aberglauben und Folklore und Geschichten über Kreaturen, die Menschen das Leben aussaugen, um selbst unsterblich zu sein, sind durchgehend Thema in Literatur und Film.

Vampire Vampirsarg Diesen Beitrag weiterlesen »

Um nach einer Ehekrise einen Neuanfang zu starten, ziehen Ben (Dylan McDermott) und Vivian Harmon (Connie Britton) mit ihrer Tochter Violet (Taissa Farmiga) nach Los Angeles. Das neue Haus ist äußerst preisgünstig, nicht nur wegen der Wirtschaftskrise, sondern auch, weil die Vorbesitzer nach Mord und Selbstmord tot im Keller aufgefunden worden sind. Der Tod des Pärchens war der Letzte in einer Reihe von seltsamen Todesfällen und nach und nach kristallisiert sich heraus, dass die Harmons nicht die einzigen Bewohner in dem Haus sind.

American_Horror_Story-Banner Diesen Beitrag weiterlesen »

Anfangs dreht es sich in “The Vampire Diaries” um eine ziemlich uninspirierte Dreiecksgeschichte mit einer High-School-Schülerin, in die sich zwei Vampir-Brüder verlieben und dem daraus entstehenden Konflikt. Nachdem aber in den ersten Folgen der ersten Staffel die Charaktere eingeführt und das Fundament für die Handlung gelegt worden sind, entwickelt sich “The Vampire Diaries” zu einer temporeichen, unterhaltsamen Mystery-Serie.

The_Vampire_Diaries-Banner Diesen Beitrag weiterlesen »